Lebensrettender Maisbrei – lade eine Familie ein

Eine dringende Bitte ist aus dem Land der Masai eingetroffen. Pastor Paulo Sembeo arbeitet im Distrikt Longido in Tansania und bittet um Lebensmittel, die er in den Dörfern verteilen kann, da viele Menschen hungern. Aufgrund der Dürre hat die Nahrungsmittelknappheit ein kritisches Ausmaß erreicht, und vor allem Witwen und Waisen leiden sehr darunter. Der Bedarf in den Dörfern übersteigt bei weitem die Möglichkeiten unseres Vereins. Nachdem wir 7 Tonnen Maismehl verteilt haben, wurden heute weitere 4 Tonnen auf die Wege geleitet. Wenn sich jemand engagieren und jemanden zum Essen einladen möchte, ist das jetzt möglich. Ein kleiner Betrag von 4-5 € hilft einer Familie, ein Minimum an Lebensmitteln für einen Tag zu kaufen, und das macht einen großen Unterschied für sie. Du kannst über die angegebenen Kontaktinformationen spenden. Alle Spenden werden an die Lebensmittelverteilung weitergeleitet. Ein Sack (100 kg) Maismehl kann eine Familie bis zur nächsten Regenzeit mit einem Minimum an Lebensmitteln versorgen und kostet inklusive Lieferung 54 €. 

Supai e.V.

Etgersleber 15, 39110 Magdeburg, Deutschland

IBAN DE40350601901900128017

BIC GENODED1DKD

Paypal: contact@supai.info

Verabschiedung eines neuen Abschlussjahrgangs

  1. November 2022 – Karao.
    11 Schülerinnen und Schüler haben im Schuljahr 2022 ihre Grundschulausbildung an der Adventistischen Vor- und Grundschule Karao abgeschlossen. Über 300 Gäste feierten ihre großartigen Leistungen bei unserer Abschlussveranstaltung.

Das Programm begann mit den besonderen Darbietungen der unteren Klassen. Nach den Liedern des Schulchors verabschiedeten sich die Schüler der Klasse 1 von der Abschlussklasse, indem sie eine mahnende Geschichte über die Bedeutung guter Hygiene aufführten und ermutigende Bibelverse zitierten. Die Schüler der Klasse 7 antworteten ihren Mitschülern mit Liedern. Sie nahmen das Publikum auch mit auf eine imaginäre Reise durch die reiche Geschichte der Schule, die vor über 10 Jahren unter einem Baum begann und heute in neun Klassen 216 Schülern eine hochwertige Ausbildung bietet. Als eines der spektakulärsten Elemente der Veranstaltung organisierten die Jugendlichen eine Modenschau, bei der sie die Schuluniformen und verschiedene Formen traditioneller Maasai- und afrikanischer Kleidung präsentierten. Anschließend wurde die Veranstaltung mit Reden des Schulleiters Moses Brown, des Distriktpastors der Siebenten-Tags-Adventisten, Paulo Sembeo, und der Vertreterin von Supai e.V., Zsanett Andresin, etwas ernster gehalten. Die Redner dankten den Schülern und Eltern dafür, dass sie an den Wert der Bildung als Schlüssel zur Öffnung neuer Türen für die Maasai-Gemeinschaft glauben. Die Feier endete mit einem besonderen Abendessen, bei dem Jung und Alt, Lehrer, Eltern und Schüler gemeinsam aßen und die Erinnerungen an die vergangenen Schuljahre, die zu diesem Tag führten, in Ehren hielten.

Was die Zukunft unserer Abschlussschüler angeht, so warten sie auf die Ergebnisse ihrer nationalen Prüfungen, die einen großen Einfluss darauf haben werden, wo und wie sie ihr Studium fortsetzen können. Die klügsten von ihnen planen, eine weiterführende Schule zu besuchen, wofür die Unterstützung bestehender oder neuer Sponsoren unerlässlich ist.

Kategorien
Donate

Supai e.V.

IBAN: DE40350601901900128017
BIC: GENODED1DKD